An einem Orthier und dort, andem ich gern zu Hause wär. Plätze
an denen ich war, doch meine Augen blieben leer.
Leute die ich traf, waren wichtig irgendwann doch sie
missbrauchten
meine Zeit, die ich nicht zurückholen kann.

~Gästebuch~*~Yuke~*~Sara~*~inofficial Blog~*~Ninchen~*~Sine~

nix als Probleme

Fett mann. Bin Vom Konfi-Wochenende zurück und es hat mir sogar gefallen. Hätte nie gedacht das sowas möglich ist. Hab ich eigentlich auch nur Sebastian und Herrn uhlich zu verdanken. Zwei Leute die ich dort überhaupt erst kennengelernt hab. Herr Uhlich rockt einfach nur. Ein echt mal krasser Pastor. Naja und Basti... "ist eine Granate für sich" laut Kristin. Er ist mir symphatisch ja, mehr als das. Aber ich hab ja eigentlich einen Freund. Offiziell: ich bin fremdgegangen. Nur steck ich jetzt in der Klemme, dass ich mich für einen entscheiden muss. Und das ist schwer -.- Marco liebt mich über alles, zumindest sagt er das, spüren tu ich das nicht gerade, aber er wohnt so weit weg. Basti sagt auch das er mich lieb, vertrauen tu ich ihm nur nicht so ganz, aber er wohnt in der Nähe und will mich bald auch schon besuchen und setzt mich mit Marco unter Druck. Für Marco empfinde ich irgendwie innerlich mehr, aber ich brauche es, dass man mich küsst, umarmt.... dass man halt da ist, ich mich anlehnen kann. Und das ist mit ihm einfach nicht möglich. Kann ich ihm das so erklären? Er hat immer Angst davor gehabt das ich fremdgehe und ich möchte ihn damit nicht verletzen >.< Life sucks. Wäe dieses WE bloß net gewesen...
Obwohl ich echt mal richtig Spaß hatte. Jede Sorgen , Ängste, Nöte, zwar nicht das Messer, aber immerhin, zu Hause gelassen und mal gelebt, zumindest bis zu dem Augenblick, als ich mich wohl unweigerlich entscheiden musste. Leider hat Basti mich geküsst, sonst wäre ich wenigstens zu einem höheren Prozentsatz der Entscheidung für Marco, aber auch alle in meiner Klasse, ausgenommen Yuki und Tine, die das echt mir überlassen, sind für Basti. Er ist halt da, er ist lieb, umsichtig, sanft, cool..... und jünger sowie erfahrener als ich..... Ich glaube er könnte mich wirklich vom Ende abhalten, jedenfalls eher als Marco der eicht eingeschnappt ist und ca. 300km weit weg wohnt... nur, wie erkläre ich es?
21.3.06 18:53


right decission?

Hab mich am selben Abend wie ich den letzten Eintrag verfasst habe noch entschieden. Für Basti. Ich denke er ist besser für mich; zumindest kann er mich davon abhalten mich weiter zu zerstören. Auch wenn ich eigentlich Marco liebe und mir weiterhin diese schöne Illusion der gemeinsamen Zukunft, das Haus die Kinder ect., wünsche ,die mich irgendwie aber zerstört hat, kann er mich weil er soweit weg wohnt nicht vom Messer fern halten. Leider weiß er von dem nichts, aber ich glaube, wenn ich ihm erzählt hätte, dass ich es einfach zugelassen habe als mich Basti geküsst hat, wäre er nicht weniger niedergeschlagen und hätte mich weggestoßen. Und die Wahrheit hätte ich ihm ja nun auch sagen müssen, oder?
Wenn ich Marco noch mal sprechen könnte, würde ich ihm sagen, dass es mir Leid tut, ich ihn immernoch weiterliebe und mir dieses wunderbare Bild von uns, Chris, Angel, Tayler, Jeanne, den 2 Hunden und den anderen Haustieren auch für die Zukunft wünsche, es mich jetzt aber einfach fertig macht weil ich jetzt noch nichts von diesem wunderbaren spüren kann weil er nicht da ist und das mir das schadet;das ich mich dadurch schädige und er es nicht verhindern kann.
Er ist mein Licht am Ende des Tunnels aus scharfkantigen Schneiden, aber ich weiß nicht ob ich es ohne Hilfe da hindurch schaffen kann.Und dieses Risiko einzugehen will ich nicht wagen. Versteht ihr mich?
24.3.06 15:18




Gratis bloggen bei
myblog.de